Nachbericht zum 12. Lauf gegen Brustkrebs in der Eremitage

Bei angenehmen Laufwetter nahmen am diesjährigen Lauf rd. 260 Läufer teil. Der 4,8 km lange Rundweg durch die Eremitage hat mittlerweile schon Tradition.

Stilisiertes Bild einer Gruppe laufender Menschen

Auch in der Brustkrebs-Therapie ist Bewegung als ein wichtiger Bestandteil.  SenoCura hat sich zum Ziel gesetzt rund um das Thema Brustkrebs aufzuklären und den Betroffenen auch Hilfe anzubieten. Dazu gehört auch die Ausrichtung dieses Laufes. Hierbei geht es nicht um Höchstleistungen und schnelle Zeiten, sondern ausschließlich darum, sich zu bewegen. Es ist unser vorrangiges Anliegen allen Menschen zu  zeigen, dass man auch mit einer Brustkrebs-Erkrankung durchaus einen derartigen Lauf bewältigen kann. Es ist nicht wichtig, ob man 10 Minuten oder 70 – 80 Minuten für diese Strecke benötigt, die Hauptsache ist die Bewegung.

Erwiesen ist, dass Bewegung in einer Gruppe immer angenehmer ist, als alleine zu laufen. Da ist immer jemand, der einen animiert weiter zu laufen.

Menü